Informationen (1. Teil) – Suchmachinen

Im Informationszeitalter in dem wir leben dürfen, begegnen mir immer häufiger Menschen die (subjektiv) nicht in der Lage sind sich zu Informieren, bzw. vorliegende Informationen zu verarbeiten oder einzuordnen. Aber betrachten wir das Problem mal im kleinen, wir vergessen jetzt mal @realDonaldTrump , #FakeNews und die Lügenpresse.

Wie komme ich an Informationen, wie nutze ich diese richtig, wie ordne ich Informationen ein? Dies sind ein paar Fragen die ich für mich und meine Umwelt versuche möchte zu beantworten.

Hierzu möchte ich ein paar Beispiele zeigen, wie man sich lokale Informationen auch schnell beschaffen kann. In den letzen Tagen und Wochen habe ich folgendes Verhalten in den Sozialen Medien häufiger beobachten können:

Person X , ihres Zeichens prinzipiell wissbegierig aber faul (Unterstellung), benötigt eine lokal begrenzte Information! Hierzu öffnet X auf PC, Tablet oder Smartphone einen Social Media Kanal ihrer Wahl, in diesem Fall wählt X Facebook. Hier kommt der überwiegende Teil der Personen mit denen X „befreundet“ ist aus dem persönlichen Umfeld von X, alternativ ist X Mitglied in einer lokal organisierten Gruppe (im Social Media). Es ist also anzunehmen das die Trefferquote für die benötigte Information dementsprechend hoch ist.

X stellt also seine Frage über den Social Media Kanal seiner Wahl (ein paar Beispiele):

Gibt es im Umkreis einen Bauer, bei dem ich Eier und Milch kaufen kann? ( an einem Samstag um 13:00Uhr)

Weiß jemand ob man noch in der Burg Eppstein heiraten kann?

Polizei am Bremthaler Bahnhof?

Hubschrauber in Bremthal?

Kommentare lassen auch nicht lange auf sich warten, qualitativ sind sie zumeist eher nicht zu gebrauchen, da Kommentare häufig spekulativ sind. Die gewünschte Information erhält Person X zwar dennoch muss sich ggf. rechtfertigen warum ihr die Idee für den Bauer erst am Wochenende außerhalb üblicher Geschäftszeiten in den Sinn kommt. Begleiterscheinungen wie, das Personen die das  Synonym und Bild von X sehen und X auf der Straße erkennen könnten und ein Vorurteil  gegenüber X aufbauen ist gegeben. Hier auf dem „Land“ ist es noch nicht ganz so anonym wie in de Großstädten und Vorurteile werden schnell aufgebaut.

Was wäre der „bessere / einfachere“ Weg gewesen sich die benötigten Informationen zu besorgen ohne sich der Gefahr auszusetzen als gebrandmarkte durch den Ort zu laufen?!

Suchmaschinen: Ich versuche mich bei Google.de und gebe als Suche folgendes in die Suchzeile ein:

„eppstein bauer milch und eier kaufen“

Das erste Ergebnis (Treffer) bei google.de sieht sehr vielversprechend aus.

Auf der Seite angekommen, werde ich wieder mit einer Suchmaske konfrontiert, hier beginne ich die PLZ einzutragen und bediene mich dann dem Vorgeschlagenen Treffer:

Ich bekomme jetzt 5 Treffer mit einem Verweis auf Hofläden und deren Öffnungszeiten und die Möglichkeit direkt auf die Website des Hofes zu gelangen. Hier bekommt man dann sogar die Beworbene Aktion das auf dem Hof 24/7 frische Milch gezapft werden kann, oder ob sogar bestückte Lebensmittelautomaten vorhanden sind.

Zeit bis zum Erwerb der Benötigten Information:

  • ~1-3 Sekunden Eingabezeit bei google.
  • + 0.62 Sekunden Suchzeit
  • + 1-3 Sekunden Aufruf des ersten Treffers.

Gesamt deutlich unter 10 Sekunden um nun auf die Website zu gehen. Jetzt muss ich die Zeit noch investieren schematisch die neu geöffnete Website zu erfassen und zu verstehen, erneut meine Suchanfrage stellen (Umkreissuche) und dann die Ergebnisse zu verarbeiten und danach zu Handeln.

Beispiel heiraten in Eppstein – google

Jetzt wird es schon schwieriger, da mich nicht der erste Treffer zum gewünschten Ergebnis bringt. Ich versuche jetzt mal mein Gedankengang im Kopf für alle zu veranschaulichen, mittels Innerenmonolog, den ich so mit mir geführt habe als ich die Suchanfrage eingegeben habe:

  1. Treffer – BURGVILLA, nein ich will auf einer Burg heiraten -> nächster Eintrag
  2. Treffer – Standesamt Kelkeim – > ich wollte doch in Eppstein Heiraten -> nächster Eintrag
  3. Treffer und versenkt – URL-Check  (grüne Zeile bei Google), es geht auf die Website der Stadt Eppstein (Check!) -> Trauungen auf Burg Eppstein (Check!) ->Klick

Beim Blick auf die sich jetzt öffnede Website, sieht man das auch der 2. Treffer auf Google zielführend gewesen wäre (Standesamt Kelkeiem), dennoch habe ich alle wichtigen Informationen auf einen Blick, Termine und Ansprechpartner mit Telefonnummer und ich bin am Ziel.

3. Beispiel Polizei in der Gemeinde, Hubschrauber:

Jetzt wird es wirklich schwierig, denn wir müssen uns in Geduld üben, in heutigen Zeiten kann das hart sein ich weiss. Warum brauchen wir Geduld? Als Leihe möchte ich hier ganz Rudimentär erklären wie ich mir einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr vorstelle:

Ein Notruf wird abgesetzt (110 oder 112) -> Alle Benötigten Einsatzkräfte werden alarmiert -> Der Einsatz wird durchgeführt und abgeschlossen -> Es wird ein Einsatzbericht geschrieben -> Die Pressestelle der Einsatzkräfte stellt eine Pressemitteilung zur Verfügung.

Es gilt heraus zu finden wie komme ich jetzt an die öffentlichen Information der Einsatzkräfte. Ich benutze wieder eine Suchmaschine.

Ich finde sehr schnell heraus das die Polizei Westhessen für uns zuständig ist, die eine Wache im Kelkeim betreibt mit Presseportal.

Wem das jetzt zu langsam ist, kann sich ja mal versuchen die Jungs und Mädels der Polizei in den Social Medien zu suchen.

In diesem speziellen Fall weiss ich, das die Polizie auf Twitter gut organisiert ist. Der Kurznachrichtendienst Twitter bietet sich hierfür hervorragend an. Aber auch auf anderen Kanälen sind Polizei und Berufsfeuerwehren zu erreichen.

Ich bin so frei und bediene mich an einem geposteten und angepinnten Tweet der Polizei Westhessen @Polizei_WH.

An dieser Stelle danke und die Social Media Teams der Polizei im gesamten Bundesgebiet, ihr macht einen guten Job, wichtig Informationen kommen schnell an.

 

Kurz zusammengefasst die Suchmaschine die es in den Duden geschafft hat kann einem in wenigen Sekunden weiterhelfen. Da es aber durchaus für das ein oder andere Sachgebiet besser alternativen gibt. Verweise ich mal auf eine Suche von mir zu alternativen Suchmaschinen im Netz. Ich hoffe ich konnte euch helfen euren Alltag etwas einfacher zu gestalten.

 

Kommentar verfassen